Titelbild: Handtherapie - Ergotheraphie Mareen Jürgensen in Eppstein

Handtherapie

Hände tasten, fühlen, greifen. Mit Händen ist es uns möglich, unsere Umwelt wahrzunehmen und zu be-greifen. Mit ihnen spielen wir, arbeiten wir und packen wir zu. Doch wenn die Hände beeinträchtigt sind, türmen sich im Alltag die Probleme auf. Das ist das Arbeitsfeld der Handtherapie. Hier nehmen wir, die Ergotherapeuten rund um Mareen Jürgensen in Eppstein, Sie an die Hand und beraten, begleiten und betreuen Sie.

Ergotherapie und gestörte Handfunktionen

Gestörte Handfunktionen führen zu Einschränkungen im Arm- und Schulterbereich, die von der Ergotherapie mitbehandelt werden. Die nach einem Unfall oder durch eine chronische Erkrankung hervorgerufenen Funktionsstörungen der Hand werden von dem erfahrenen Team um Ergotherapeutin Mareen Jürgensen mit der für den Betroffenen maßgeschneiderten Lösung ergotherapeutisch behandelt. Die Therapie zielt daraufhin ab, die Handlungsfähigkeit wiederzuerlangen und damit auch eine Wiederaufnahme oder Fortsetzung  der beruflichen Tätigkeit zu ermöglichen. Auch hier stehen der Betroffene und seine individuelle Einschränkung im Zentrum der Ergotherapie in Eppstein. Neben der Förderung können notwendige Hilfsmittel, wie z.B. Schienen eingesetzt werden. Funktionsstörungen sollen vermieden und mit Hilfe von Kompensationsstrategien verlorengegangene Funktionen wiederhergestellt werden.

Ergotherapie – Krankheitsbilder bei Handtherapie

  • Verletzungen, z.B. Frakturen, Rupturen und Luxationen der oberen Extremitäten, die Knochen, Sehnen-, Weichteil- und Nervenverletzungen betreffen
  • Verbrennungen – Erfrierungen
  • Amputationen
  • Krebserkrankungen
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen (Rheuma, Arthrose)
  • Angeborene Fehlbildungen

Ziele und Möglichkeiten der Ergotherapie im Rahmen der Handtherapie

Menschen, die aufgrund von Erkrankungen, Verletzungen oder Fehlbildungen der oberen Extremität Probleme haben, werden im Fachbereich Handverletzungen von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten behandelt. Spezielle Trainingsprogramme zielen auf die Wiedergewinnung und oder den Erhalt physiologisch funktioneller Bewegungen ab. Das betrifft Bewegungsmuster, Abläufe, die Koordination, Grob- und Feinmotorik sowie die sensorische Wahrnehmung und führt zur Erhaltung der Selbstständigkeit im persönlichen, häuslichen und beruflichen Bereich. Eine schnellstmögliche Wiedereinbindung in allen drei Bereichen wird vom Praxisteam in Eppstein angestrebt. Eine frühzeitige Aktivierung vermeidet längere Immobilisation und die gezielte Mobilisation von Gelenken und Weichteilen führt zur Kräftigung der Muskulatur. Die Narbenpflege fördert die Wundheilung und Anleitung zu Eigenübungen die Selbstständigkeit und das Genesen. Gezielte Beratungsgespräche für Betroffene und Angehörige helfen das Wiedereingliederung zu erleichtern. Fragen Sie uns, die Ergotherapeuten der Praxis Mareen Jürgensen, wir beraten Sie gerne. Dazu gehören auch die Hilfsmittelberatung, die Versorgung mit Hilfsmitteln und das Einüben mit der Handhabung der angebotenen Hilfsmittel.